Elektrokamine 2021 zu den Rabatten
Category

Adventsdeko 2021

Inhaltsverzeichnis

    Adventsdeko 2021: In der Advents- und Weihnachtszeit hat die Dekoration des eigenen Zuhauses Hochkonjunktur. Zu keiner anderen Zeit können sich Deko-Fans so austoben wie in den Wochen bevor das Christkind kommt. Der Deko-Klassiker im Advent ist und bleibt natürlich der Adventskranz. In der ursprünglichen Variante – rund, aus grünen Zweigen bestehend und mit vier (roten) Kerzen bestückt – gibt es ihn ab November in Blumenläden, Möbelhäusern aber auch vielen Supermärkten zu kaufen.

    adventsdekos

    Nach Geschmack kann man das erworbene Exemplar dann noch mit bunten Kugeln, Lametta oder einer Lichterkette verschönern. Oder man bastelt sich seinen Adventskranz gleicht komplett selbst – im Internet gibt es zahlreiche Anleitungen hierfür. Adventsdeko 2021 günstig kaufen kann man übrigens sehr häufig auch in Geschäften mit Sonderposten.

    Des Weiteren findet man in vielen Deko-Geschäften oder auch online viele moderne Interpretationen eines Adventskranzes. Diese bestehen oft aus Metall oder Holz und die Formen variieren von stabförmig bis eckig – so haben sie mit dem klassischen Adventskranz oft nicht mehr viel gemeinsam – außer, dass immer Platz für vier Kerzen ist. Da man die modernen Varianten im Gegensatz zu den klassischen jedes Jahr wiederverwenden kann und hierfür keine Bäume gefällt oder beschädigt werden müssen, sind sie natürlich nachhaltiger. Dies gilt natürlich auch für klassische Adventskränze die aus künstlichen Zweigen gefertigt werden.

    Adventskränze für die Adventsdeko 2021 günstig kaufen kann man jeweils ab September auch in vielen Supermärkten.

    Eine Neuerung im Bereich der Adventskränze sind Exemplare die ganz aus Wachs bestehen. Aus einem Wachsring ragen hier die Kerzen empor, ohne dass es weiterer Materialien bedarf – genau das richtige für Puristen, die auch bei der Adventsdeko 2021 auf Minimalismus anstatt auf Opulenz setzen.

    advents_deko_2021

    Farben der Adventsdeko 2021

    Klassische Farben der im Advent vorherrschenden Deko sind nach wie vor rot, grün und gold. Grün wie der Weihnachtsbaum, der Adventskranz oder einzelne dekorativ ausgelegte Zweige. Rot wie das Outfit vom Nikolaus und Weihnachtsmann. Und opulentes gold als Sinnbild für eine wertvolle Zeit im Schoße der Familie.

    Rot und grün sind darüber hinaus Komplementärfarben und symbolisieren (das ewige) Leben, den Kreislauf der Natur und Hoffnung. Gut kombinieren lassen sich die genannten Farben mit neutralem weiß (Schnee) und braun. Natürlich ist die Benutzung dieser Farben bei der Adventsdeko 2021 jedoch nicht in Stein gemeißelt so dass sich weihnachtliche Dekoartikel in allen erdenklichen Farben in den Geschäften tummeln. Das eine oder andere Teil in den klassischen Farben findet sich wohl aber dennoch in (fast) jedem Haushalt; sei es in Form von Tellern, Servietten oder eben auch Weihnachtskugeln.

    Neben den klassischen Farben setzen sich jedes Jahr auf’s Neue wieder verschiedene Trendfarben durch. In diesem Jahr sind es – vor allem wenn es um Weihnachtskugeln geht- Beerentöne sowie türkis und petrol.

    Der bunte Teller als Bestandteil der Adventsdeko 2021

    Ein weiterer Brauch auf dem Gebiet der Adventsdeko 2021 ist ein „Bunter Teller“. Dieser ist mit allerlei Leckereien bestückt. Schokolade, Gebäck, Marzipan und Lebkuchen für den süßen Zahn. Mandarinen und Orangen als vitaminreiche Farbtupfer. Walnüsse, Haselnüsse und Mandeln als traditionsreiche Begleiter der Weihnachtszeit – ursprünglich schmückte man Weihnachtsbäume nicht etwa mit Lametta und bunten Kugeln sondern mit Äpfeln und Nüssen!

    Früher diente der bunte Teller als Nikolausgeschenk für Kinder. Mittlerweile ist er in vielen Häusern ein Begleiter durch die ganze Weihnachtszeit bis ins neue Jahr geworden. Zwischen 1920 und 1960 waren übrigens Pappteller als Basis für den bunten Teller sehr beliebt. Diese waren mit den unterschiedlichsten weihnachtlichen Motiven bedruckt – vom Christkind über Engel und Sternsinger bis hin zu winterlich-weihnachtlich geschmückten Häusern. Heute ist der „bunte Teller“ sehr häufig ein großer goldener Teller aus Metall, welcher an prominenter Stelle in der Küche oder im Wohnbereich platziert wird.

    Tischdeko für den Advent – Opulenz darf sein

    Auch Menschen die normalerweise auf eine dezentere Deko stehen tragen im Advent oft ein wenig dicker auf als sonst.

    Auf vielen Tischen tummeln sich in dieser Zeit zahlreiche Figuren. Weihnachtsmänner in allen Variationen – auf dem Schlitten mit den Rentieren unterwegs, mit dem Geschenkesack in der Hand oder modern mit Sonnenbrille und Motorrad. Farbenfrohe Geschenke, Engel, Sterne, Weihnachtsbäume und vieles mehr. Dazwischen Kerzen, Lichterketten, Kunstschnee, Tannenzapfen und Zweige. Naturmaterialien spielen bei der Adventsdeko immer eine nicht unerhebliche Rolle. Besonders schöne – oft handgemachte – Adventsdeko 2021 findet man auf den zahlreichen Weihnachtsmärkten die es in jeder Stadt ab einer bestimmten Einwohnerzahl gibt. Besonders individuelle Stücke gibt es auf Handwerksmärkten die an einzelnen Wochenenden in der Adventszeit z.B. auf Schlössern oder Burgen stattfinden.

    Im beschaulichen Schnoorviertel der schönen Hansestadt Bremen gibt es übrigens auch ein ganzjährig geöffnetes Weihnachtsdekogeschäft – ein Paradies für Weihnachtsfans, die hier mit Sicherheit auch das eine oder andere Unikat für ihre Adventsdeko finden.

    Lichterketten als leuchtende Bestandteile der Adventsdeko

    Der Markt für Lichterketten boomt – mittlerweile schmücken viele Menschen das ganze Jahr über ihre Wohnungen und Häuser mit Lichterketten in allen möglichen Formen und Farben. An dieser Stelle möchten wir uns jedoch auf die weihnachtlichen Ausführungen beschränken, die in der Adventsdeko zum Einsatz kommen. So gibt es z.B. Lichterketten, deren Lichter echten Kerzen nachempfunden sind. Diese werden in der Regel als Baumschmuck verwendet.

    advents_deko

    Sehr feine und filigrane Lichterketten werden als „Engelshaar“ bezeichnet. Diese eignen sich ebenfalls als Baumschmuck, können aber auch einzelne Zweige, Fenster oder auch weihnachtlich geschmückte Regalböden verschönern. Immer beliebter werden auch Lichterketten in Miniaturvariante. Diese haben keinen Stecker, sondern werden mit Batterien betrieben. Sie eignen sich z.B. zum Schmücken von Zimmerpflanzen oder auch zum Verzieren von aufwändig verpackten Geschenken.

    Es gibt auch Korken, an denen eine Mini-Lichterkette befestigt ist. Diese gibt man in eine leere Flasche und lässt diese so in neuem Licht erstrahlen. Des Weiteren gibt es Lichterketten auch mit weihnachtlichen bzw. winterlichen Formen. So können die Lichter z.B. als Eiszapfen, Tannenbäume, Sterne, Weihnachtsmänner oder auch in Geschenkform daherkommen.

    Lichterketten für die Adventsdeko 2021 günstig kaufen kann man in Deko-Geschäften, größeren Supermärkten und häufig auch in 1-€-Läden. Beim Kauf von Lichterketten sollte man darauf achten, ob sie für den Innen- oder Außengebrauch hergestellt wurden und die entsprechenden Angaben befolgen.

    angebote

    Sortieren nach

    Inhaltsverzeichnis

      Selbstgebastelte Adventsdeko 2021 – zwei Beispiele

      Natürlich gibt es gerade im Bereich der Adventsdeko 2021 unzählige DIY-Videos mit allerhand Anleitungen auf den gängigen Portalen im Internet. Für eine schöne und schnell gemachte Tischdeko für den Advent, welche in der Mitte eines langen Tisches platziert werden kann, benötigt man ein längliches Tablett-Brett in weiß, einige große weiße Tannenzapfen (diese gibt es bereits in weiß zu kaufen, man kann sie aber auch selber weiß ansprühen bzw. anmalen) und Weihnachtskugeln in verschiedenen Größen und Farben.



      Die Farben sind natürlich Geschmackssache, besonders edel wirkt auf dem weißen Brett jedoch eine Mischung aus glänzenden Kupfer- und Anthrazittönen. Die Kugeln werden mit Hilfe von Draht zu zwei „Sträußen“ zusammengebunden, damit das Deko-Element nicht gleich in sich zusammenfällt, wenn man es mal verstellen möchte oder aus Versehen drankommt. Nun drapiert man die Kugel-Sträuße im Wechsel mit den weißen Tannenzapfen auf dem Holzbrett.

      Sollten hierbei Lücken entstehen so kann man diese mit weiteren losen Kugeln, kleinen Figuren, Federn oder anderen Objekten nach eigenem Geschmack schließen. An den Rand des Holzbretts können ebenfalls noch zusätzliche Ornamente gestellt und/oder (goldene) Schleifen. Das weiße Brett ist später universell einsetzbar und eignet sich auch als Basis für Jahreszeiten- oder Oster-Dekorationen.

      Eine weitere DIY-Idee für die Adventsdeko ist es, eine ovale Baumscheibe als Basis zu nehmen und diese mit kleinen Dekofiguren nach Wahl und einem mittig platzierten Teelicht zu bestücken. Hierfür besorgt man sich online oder auch im Bastelgeschäft oder Blumenladen eine Baumscheibe nach Wahl. Die Größe sollte auf den Tisch abgestimmt sein, auf dem die fertige Deko anschließend platziert werden soll.

      Wenn man möchte bzw. falls es erforderlich sein sollte, kann man die Baumscheibe vor der weiteren Verarbeitung einölen und das Öl einziehen lassen. Anschließend bohrt man mit einem Bohraufsatz für große Löcher ein Stück weit in die Mitte der Baumscheibe hinein, so dass man ein Teelicht hineinstellen kann. Je nach Größe der Scheibe kann man natürlich auch mehrere Löcher bohren.

      Danach bestückt man die Baumscheibe mit kleinen Dekofiguren, ganz nach dem eigenen Geschmack. Man kann z.B. einen Mini-Weihnachtsbaum mit Heißkleber an der Baumscheibe befestigen und selbigen mit einer Mini-Lichterkette schmücken. Baumkugeln gibt es ebenfalls in der Minivariante; alternativ kann man diese mit aufgetupfter Farbe andeuten. Um den Mini-Weihnachtsbaum herum kann man z.B. Engel, Nikoläuse und Rentiere platzieren.

      Aber auch niedliche Weihnachtswichtel, Rehe mit Nikolausmützen oder Schneemänner machen sich gut als „Topping“ für die Baumscheibe. Alle Figuren werden mit Hilfe von Heißkleber an ihr befestigt in dem man diesen auf die Unterseite der Figuren aufträgt und diese festdrückt. Natürlich machen sich auch Kunstschnee oder Schneespray sehr gut auf dieser Tischdeko für den Advent.

      Das fertige Deko-Objekt eignet sich übrigens auch wunderbar um Fensterbänke oder frei hängende Regalböden zu schmücken.

      Wer hingegen keine Lust auf DIY hat, findet hübsche Tischdeko für den Advent auch günstig in großen Kauf- oder Möbelhäusern.